Das Schwalbenschwanzfest mit Tücken

Goblins_im_Kampf_mit_einem_Hund.jpgAnkunft in Sandspitze. Araki schaut sich ein paar fremde Taschen etwas genauer an, Dumei sucht nach einem schmackhaften Essen, Sho’Oggtur und Thalasar gewöhnen sich wieder ein wenig an Zivilisation und Sardasan studiert die Auslagen am Markt. Eigentlich hätte das Schwalbenschwanzfest ein nettes kleines Stadtfest zu Ehren der wiedererrichteten Kirche werden können.
Der Spaß wird jedoch jäh von einem Goblinangriff unterbrochen. Die Helden stehen den Bürgern und der Stadtwache zur Seite und verhindern ein schlimmes Blutvergießen. Die Stadtwache wäre den Goblins bestimmt irgendwann Herr geworden, aber wer weiß, wie viele tote Bürger es bis dahin ohne die tapferen Recken gegeben hätte. Wir retten hierbei auch einen Adligen Gecken vor dem sicheren Tod, der von Dumeis großem Hammer schwer beeindruckt zu sein scheint.
Ameiko Kaijitsu lädt uns als Dank in den rostigen Drachen ein, bei freier Kost und Logis.

Das Schwalbenschwanzfest mit Tücken

Das Erwachen der Runenherrscher Lampshader