Erastil

DER MEISTERSCHÜTZE

Erastil.jpg

Gott des Ackerbaus, der Jagd, des Handels und der Familie

Gesinnung: Rechtschaffen/Gut

Die Verehrung Erastils reicht bis vor das Zeitalter der Finsternis in eine Zeit zurück, als die ersten Menschen damit begannen, die Natur um sich herum zu kultivieren und zu beherrschen. Ländliche Legenden behaupten, dass der Meisterschütze den ersten Bogen als Geschenk an die Sterblichen herstellte, damit sie die Kunst der Jagd erlernen und so in einer gefährlichen Welt überleben konnten. Und obwohl überall in der Welt Städte entstanden sind, die von Straßen verbunden werden, wacht Erastil nach wie vor über die ländlichen Gebiete und die Wildnis, in der die Einwohner noch so leben, wie sie es schon vor tausend Jahren taten. In vielen Fällen wird er auf Bildern im Kampf mit wilden Tieren und anderen Bestien dargestellt.

Erastil tritt als väterlicher Mentor auf, und gibt lieber praktische Ratschläge und Lehren, als mit philosophischen Ideen um sich zu werfen. Erastil ist seinen sterblichen Kindern gegenüber streng, aber liebevoll. Er ist Beschützer und Versorger zugleich. Er glaubt, dass es die Pf licht eines Mannes ist, anderen zu helfen, dass Zusammenarbeit zu Freundschaft und Sicherheit führt und dass die Natur die Menschen ernährt, die ihre Gaben zu respektieren wissen. Er liebt alte Gebräuche, die starke Familienbande fördern, egal wie altmodisch sie nach modernen Standards auch sein mögen, und geht gerne auf die Jagd, nicht als Sport, sondern der Nahrungsbeschaffung wegen. Glückliche Hochzeiten und neugeborene Babys machen ihn lächeln.

Die meisten seiner Anhänger haben noch nie einen Fuß in eine große Stadt gesetzt und leben stattdessen in rustikalen Dörfern, einsamen Hütten oder ruhigen Kleinstädten an der Grenze zur Wildnis. Sie sind es zufrieden, ein einfaches Leben zu führen. Erastils Gläubige befestigen über ihren Feuerstellen oft Holzbilder, in die das Bildnis ihres Gottes eingeschnitzt wurde. Diese dienen nicht als Ikone der Verehrung ihres Schutzherrn, sondern als Erinnerung an seine Anwesenheit. Mancherorts dient ein ausgestopfter Kopf eines Elchs oder sogar nur ein Elchgeweih demselben Zweck.

Erastil_Herold.jpgDer Meisterschütze zeigt seine Zustimmung dadurch, dass er die Jagdbeute und die Ernte reichhaltig ausfallen lässt. Er zieht es allerdings vor, direktes Eingreifen auf die Hilfe für bedürftige Leute in mageren Zeiten zu beschränken, da er keine Faulheit fördern möchte. Eine hungernde Familie findet in ihrem winzigen Garten vielleicht Gemüse, eine alte Kuh beginnt wieder, Milch zu geben, die Beute eines müden Jägers stolpert oder verfängt sich usw. Jedes Huftier kann ihm als Kanal seiner Macht dienen. Sein Zorn gilt den Anhängern, die seine Prinzipien verraten; er bestraft sie für gewöhnlich dadurch, dass er sie in etwas für die Gemeinschaft Nützlicheres, z.B. in ein Schwein oder einen Obstbaum, verwandelt.

Erastils Avatar ist ein aufrechter, alter Fallensteller mit wettergegerbter Haut in abetragener Lederkleidung, der einen einfachen Bogen benutzt (Halblinge und Menschen betrachten ihn als Angehörigen ihres Volkes, ansonsten hat er aber immer das gleiche Aussehen). Manchmal hat er einen Elchskopf, was zumeist der Fall ist, wenn er zornig ist oder kämpfen muss. Sein Herold ist der Grimmige Weiße Hirsch, ein mondbleicher Hirsch mit einer Schulterhöhe von 9m, aus dessen Schädel anstelle eines Geweihs junge Schösslinge sprießen und dessen Beine von grünen Weinranken umschlungen sind. Erastils legendäre Begleiter sind der Trüffel jagende Eber Stolzschnauz, der waghalsige Baumhirte Flammborke und der gestaltwandelnde Adler und Bogenschütze Schwarzfeder.

Erastil kann zurückhaltend und schroff sein, unterhält aber dennoch mit den meisten nicht-bösen Gottheiten Golarions gute Beziehungen. Er versteht Abadars Antrieb, glaubt aber, dass der „Goldjunge“ bei der Förderung von Zivilisation und Reichtum seinen moralischen Kompass verloren hat. Einige Geschichten machen Sarenrae zu seiner Tochter, andere zu seiner Frau oder Schwester. Mit Gozreh ist er zu einem Ausgleich gelangt, kann Gorum wegen dessen Kriegstreiberei nicht leiden und hält den instabilen Nethys auf Armeslänge von sich entfernt.

Erastil

Das Erwachen der Runenherrscher Lampshader