Die Storvaltiefen

Die Storvaltiefen füllen das gesamte Tal zwischen den Eisengipfeln und den Wyvernbergen aus und bilden einen riesigen See, der am Südende von einem uralten Damm bei Schädelfurt gestaut wird. Mehr noch: Die Ufer des Sees scheinen interessanterweise bearbeitet worden zu sein, ganz so, als sei der umgebende Stein von mehr als nur Wasser abgetragen worden. Obgleich es zahlreiche Gerüchte über untergegangene Städte, gef lutete Minenschächte und Relikte gibt, die dermaßen mächtig sind, dass die Altvorderen den See schufen, um sie zu verbergen, haben sich nur wenige jemals in die unergründlichen Tiefen des dunklen Wassers gewagt.

Die Storvaltiefen

Das Erwachen der Runenherrscher Lampshader