Ilsurian

Während der Jahre, die auf den Verfall des Chelischen Imperiums folgten, versank Korvosa im Chaos, da die verschiedenen Adelshäuser und Regierungsvertreter darüber stritten, wem die Kolonie die Treue halten würde. Wenngleich viele, die dem Imperium treu waren, Korvosa irgendwann verließen und sich in Magnimar niederließen, waren sie nicht die einzige Gruppe, die aus der zerrissene Stadt f lohen. Ilsur, der Erste Schwertträger unter Arodens Rittern, kämpfte darum, die Adelsherrschaft gänzlich abzuschaffen und
Korvosa ist eine effiziente Militärmeritokratie umzuwandeln. Er zog jahrelang zu Felde, musste jedoch im Jahre 4631 AK mit der Gründung des korsovischen Adelshauses seine Niederlage eingestehen. Ilsur führte seine Truppen zu den Ufern des Syrantulasees, wo sie ein kleines Fischerdorf errichteten und untertauchten, bis sich die Gelegenheit für eine Rückkehr ergab und sie ihre Klingen an den neuen Adligen erproben konnten. Obwohl Ilsur schon lange tot ist und seine Nachfahren eher Förster und Fischhändler denn Soldaten sind, kämpfen die Dorf bewohner – die sich weder der korvosischen noch der magnimarischen Herrschaft beugen – erbittert um ihre Unabhängigkeit und sind verpf lichtet, ihre Schwerter scharf zu halten und sich für den Tag zu wappnen, an dem sie eventuell ihre Freiheit gegen die Tyrannen verteidigen müssen.

Ilsurian

Das Erwachen der Runenherrscher Lampshader